Iványi, Ödön

Iványi Ödön, Publizist und Schriftsteller. * Nagyvárad (Oradea, Siebenbürgen), 18. 11. 1854; † ebenda, 19. 10. 1893.

War bei den Ztgn. „Alföld“, „Bihar“, „Arad és Vidéke“, „Nagyvárad“ tätig. Genaue Beobachtung, realist. Darstellungsweise und immer schärfer werdende Kritik der Ges. kennzeichnen seine Schriften. In seinen Feuilletons und Novellen zeigte er das unterdrückte Bauerntum und die Arbeiterschaft. In seinen Zeitungsartikeln und in einer längeren Novelle errichtet er ein Denkmal für Leo Frankel (1844–96), den aus Ungarn stammenden Leiter der Pariser Kommune.


Literatur: B. Lázár, ¿.Ö., ¿ tegnap a ma és a holnap (Gestern, Heute, Morgen), 1900; I. Rejtö, I.Ö., 1955; Szinnyei 5; Révai 9; L. Brügel, Geschichte der österr. Sozialdemokratie, Bd. 2, 1922, S. 54, 56, 145, Bd. 4. 1923, S. 39.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 11, 1961), S. 48

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Großwardein
  • gestorben in > Großwardein