Geitler, Leopold Václav

Geitler Leopold (Lavoslav) Václav, Slawist. * Prag, 18. 10. 1847; † Döbling b. Wien, 2. 6. 1885.

Stud. an der Univ. Prag, mußte jedoch wegen Teilnahme an einer polit. Demonstration die Univ. wechseln (1870 Dr. phil. in Wien), 1873 in Prag für vergl. Sprachwissenschaft habilit., im selben Jahr Studienreise nach Litauen mit reichem wiss. Ertrag. 1874 Prof. für Slawistik in Agram, wirkl. Mitgl. der Südslaw. Akad. d. Wiss. Um seine gegen die Autoritäten der Zeit verfochtene richtige Überzeugung von der bulg. Herkunft des Altkirchenslaw. zu untermauern, betrieb er in Bulgarien und Makedonien wiederholt Dialektstud. 1880 führte ihn eine Forschungsreise auf den Sinai, wo er zwei der wichtigsten altkirchenslaw. Handschriften für die Edition vorbereitete. G.s zweites Spezialgebiet war die glagolit. Paläographie, seine Theorien über die Herkunft dieser Schrift sind jedoch heute überholt.


Literatur: A. Székely, Jb. der drahtlosen Telegraphie, 1908; Poggendorff 4 und 5.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 5, 1957), S. 418f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Prag
  • gestorben in > Wien