Engerth, Eduard von

Engerth Eduard von, Maler und Musealbeamter. * Pleß (Preuß. Schlesien), 13. 5. 1818; † Semmering, 28. 7. 1897.

Stud. an der Wr. Akad. d. bild. Künste, Schüler von Kupelwieser und Führich; in Rom mit Scheffel befreundet; 1853 Dir. der Akad. in Prag, 1865 Prof. an der Akad. d. bild. Künste in Wien, wo er sich an der Ausschmückung der Kaisertreppe (Orpheuszyklus) und des Kaisersaales der Oper beteiligte. 1871 Dir. der k. Galerie im Belvedere, die er später in das Kunsthist. Hofmuseum übersiedelte. Ihm sind die ersten großen Kataloge der Galerie zu danken. 1872 tit. Regierungsrat, 1873 nob., 1877 als Akademieprof., 1892 als Galeriedir. i. R. Ehrenmitgl. des Wr. Männergesang-Vereins.


Literatur: R.P. vom 22. 7. und 30. 7. 1897; N.Fr.Pr. vom 29. 7. und 12. 8. 1897; R. Schick, E. von E., 1915; E. von E., in: Kunsthist. Smlgn. des ah. Kaiserhauses. Gemälde. Beschreibendes Verzeichnis, 3 Bde., 1882, 1884, 1886; Die Galerie des 19. Jh. im oberen Belvedere, 1937; Jb. der kunsthist. Smlgn., 19, 1898, S. 360ff. W. Beetz, Das Wr. Opernhaus, 1949, S. 51 ƒ.; K. Ginhart, Wr. Kunstgeschichte, 1949; C. Vincenti, Wr. Kunstrenaissance, 1876; Lhotsky, s. Reg.; K. Adametz, 100 Jahre Wr. Männergesang-Verein 1943, S. 515, 559; Thieme-Becker; A. Seubert, Allg. Künstlerlex., 1, 1878; Wurzbach; Biogr. Jb.; ADB.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 3, 1956), S. 252

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Pless
  • gestorben in > Semmering

Institutionen

  • war Student > Akademie der bildenden Künste Wien
  • war Direktor > Akademie der bildenden Künste Prag (1853-1865)
  • war o. Professor > Akademie der bildenden Künste Wien (1865-1877)
  • war Direktor > Kaiserlich-Königliche Gemälde-Gallerie im Belvedere (1871-1892)
  • war Ehrenmitglied > Wiener Männergesangs-Verein