Apponyi, Albert Gf.

Apponyi Albert Graf, Politiker. * Wien, 29. 5. 1846; † Genf, 7. 2. 1933.

Sohne des Hofkanzlers Georg A., seit 1872 Abg., 1878 Führer der Nationalpartei, 1899 in der Regierungspartei, 1901 Präs. des Abgeordnetenhauses, 1906-10 und 1917 Unterrichtsmin., 1920 Führer der ung. Friedensdelegation in Trianon.


Literatur: A. Petko, A. A., 1926; J. Bethlen, Gróf A. A. emlekézete, 1934; A. Thewrewk, Gróf A. A., 1935;Réval I, S. 754; Gulyás I.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 1 (Lfg. 1, 1954), S. 27

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Wien
  • gestorben in > Genf
  • wirkte in > Paris

Institutionen

  • hatte Einfluss auf > Pesti Napló (1850-1939)
  • war Mitglied > Nationalpartei (Nemzeti Párt, 1878-1900)
  • war Abgeordneter > Ungarischer Reichstag (1867–1918) (1872)
  • war Mitglied > Nationalpartei (Nemzeti Párt, 1878-1900) (1878)
  • war Mitglied > Liberale Partei (Szabadelvű Párt) (1899)