Šťastný, Alfons Bohumil

Štastný Alfons Bohumil, Ps. A. B. Neštastný, F. Hora, J. Zelenka, Václav Kraus, Schriftsteller. Geb. Smichow, Böhmen (Praha, Tschechien), 30. 7. 1866; gest. Praha, Tschechoslowakei (Tschechien), 24. 3. 1922.

Nach Besuch der Gmd.- und Bürgerschule in Smichow begann Š. 1880 ein Stud. an der Lehrerbildungsanstalt in Prag-Neustadt, das er allerdings aus Gesundheitsgründen abbrach. Ab Anfang der 1890er Jahre lebte er als freier Schriftsteller in Prag, befand sich jedoch trotz großer Produktivität (mehr als 200 Bücher) und Popularität oft in finanziellen Schwierigkeiten. Er veröff. Erz., Romane, Humoresken und Stücke für Marionettentheater (einige gem. mit František Ruth) zumeist für Kinder und Jugendl. in Ztg. wie „Hlas národa“, „Moravská orlice“, „Národní listy“, „Národní politika“, Sammelbde. und Z. (u. a. „Andel strážný“, „Besedy lidu“, „Besídka malých“, „Matice dítek“, „Naší mládeži“, „Nové ilustrované listy“, „Obzor“, „Rajská zahrádka“, „Zlaté klasy“ und „Zlaté mládí“) sowie in Buchform. In seinen Robinsonaden, Erz. aus dem Kinderleben, Ritter-, Jäger-, Cowboy- und Detektivgeschichten, Bearb. von Sagen etc. war er bestrebt, den jungen Leser zu einem religiös geprägten Patriotismus zu erziehen, wobei sein Werk bereits damals überholte pädagog. Tendenzen aufweist. Š. trat auch als Übers. aus dem Dt., Französ. und Poln. sowie als Red. von Kinderbüchern hervor. Aufgrund seiner Adaption der Werke von Jules Verne wird Š. als Begründer der tschech. Science Fiction-Literatur gesehen.


Werke: Úklady kaferského nácelníka (= Povídky z dalekých kraju 19), (1892); Lovcova výstraha (= Malá knihovna 31), (1893); Ceská Amazonka (= Povídky z dalekých kraju 29), (1893); Neštastná rodina (= Storchova knihovna povídek z blízkých i dalekých kraju 135), (1900); Tajemná vzdcholod (= Zábavné a poucné ctení pro mládež 24), (1900); Cervená a bílá (= Ceské loutkové divadlo 12), (1905); Obrázky a veršícky, (1918); V tábore skautu (= Nebeskýho knihovna pro mládež 6), 1921; Dvanáctiletý Robinson (= ebd. 8), 1921; etc.
Literatur: Národní politika, 25., Tribuna, 28. 3. 1922; Otto; Rajská zahrádka 31, 1921/22, S. 121; O. Neff, Neco je jinak, 1981, S. 126ff.; I. Adamovic, Slovník ceské literární fantastiky a science fiction, 1995; Lex. ceské literatury 4, Ms. (Ústav pro ceskou literaturu, Praha, Tschechien).
Autor: (V. Petrbok)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 13 (Lfg. 59, 2007), S. 113f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Prag
  • gestorben in > Prag