Récsei, P. Viktor

Récsei P. Viktor (Alfonz), OSB, Archäologe, Bibliothekar und Archivar. * Tyrnau (Trnava, Slowakei), 11. 7. 1858; † Bakonybél, Kom. Veszprém (Ungarn), 14. 10. 1908.

Trat 1874 in die Benediktinerabtei Martinsberg (Pannonhalma) ein und stud. an der dortigen Ordenshochschule Phil. und Theol.; 1881 Priesterweihe. Zunächst Erzieher in der fürstlichen Familie Liechtenstein, war R. ab 1884 Gymn.Prof. in Ödenburg (Sopron), wo er von I. Paúr (s. d.) für die Archäol. interessiert wurde. Krankheitshalber seiner Lehrtätigkeit entbunden, wurde er 1887 Archivar der Benediktinerabtei Zalaapáti, 1889 Bibliothekar der Diözesanbibl. in Kaschau (Košice). Ab 1891 Gymn.Prof. in Gran (Esztergom), entfaltete R. hier in Zusammenarbeit mit Knauz (s. d.) eine reiche archäolog. Tätigkeit, die sich in wertvollen einschlägigen Publ. und in der Gründung der Esztergomvidéki régészeti és történelmi társulat (Archäolog.-hist. Ges. für das Gebiet von Gran) niederschlug. 1894 Dr. phil. der Univ. Budapest (klass. Archäol., Kunstgeschichte und Paläographie). Im selben Jahr übernahm R. die Leitung der Zentralbibl. und des Archivs der ung. Benediktinerkongregation in Martinsberg und erschloß deren Bestände durch wertvolle bibliothekswiss. Werke. Durch ergiebige Forschungsreisen, zahlreiche archäolog. Ausgrabungen und Untersuchungen und eine große Anzahl wiss. Publ. erwarb sich R., Mitgl. mehrerer angesehener gel. Ges. des In- und Auslandes, bes. Verdienste um die wiss. Forschung in Ungarn, mußte sich aber 1905 aus Gesundheitsgründen in das Kloster Bakonybél zurückziehen.


Werke: Az esztergomi Sz. Lorincz-templom maradványai (Die Überreste der St. Laurentiuskirche von Gran), 1893; Pannonia ókori mythologiai emlékeinek vázlata (Grundriß der mytholog. Denkmäler Pannoniens im Altertum), 1893, 2. Aufl. 1894; Brevis historia Archivi Archi-abbatiae O. S. B. de S. Monte Pannoniae cum brevi notitia illius alterius Archivi publici Regnicolaris ven. Conventus S. Martini de S. Monte Pannoniae, 1896; Irás és könyv hajdan és most (Schrift und Buch einst und jetzt), 1899; Incunabula et Hungarica antiqua in Bibl. S. Montis Pannoniae, 2 Tle., 1903–04; zahlreiche Abhh. in Z. und Ztg., u. a. in Magyar Állam, Budapesti Hirlap, Koszeg és Vidéke, Archaeologiai Értesito, Irodalomtörténeti közlemények, Századok, Magyar Sion etc. Hrsg.: Cat. Librorum omnium Conventus S. Martini de S. Monte Pannoniae Anno 1658, 1902; etc.
Literatur: Bécsi közlöny vom 1. 11. 1899 (mit Werksverzeichnis); Schematismus religiosorum Ordinis S. Benedicti de Sacro Monte Pannoniae … 1899/1900, 1899; Stud. und Mitt. aus dem Benediktiner- und dem Cistercienser-Orden 29, 1908, S. 769 f.; Das geistige Ungarn; Katolikus Lex.; M. Életr. Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei.
Autor: (E. Gianone – H. Reitterer)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 41, 1984), S. 6f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Trnava
  • gestorben in > Bakonybél