Regéczi, Josef

Regéczi Josef, Naturwissenschafter, Pädagoge und Fachschriftsteller. * Kaschau (Košice, Slowakei), 6. 2. 1851; † Tyrnau (Trnava, Slowakei), 21. 3. 1895.

War 1870–1872 im Piaristenorden und unterrichtete an der Volksschule in Priwitz (Prievidza). Danach war er als Diurnist beim Sedrialgericht in Kaschau und als Erzieher in Neutra (Nitra) tätig. Nach Absolv. der Lehrerbildungsanstalt in Tyrnau wirkte er dort ab 1877 als Prof., ab 1884 als Dir. R., Autor bedeutender Abhh. aus dem Gebiet der Pädagogik, war 1887–92 Red. der Fachz. „Kalauz a népiskolai nevelo oktatás terén“ und Mitarbeiter mehrerer Z. wie „Pozsonyi Lapok“, „Zeitschrift für Natur- und Heilkunde“, „Nagyszombati Hetilap“, „Új Magyar Sion“ etc.


Werke: A népiskolai felügyeletrol (Über die Kontrolle der Volksschulen), 1886; Herbart J. F., 1888; A Herbart iskola nevelési elveinek története, kritikája és alkalmazása (Geschichte, Kritik und Anwendung der Erziehungsprinzipien der Herbartschen Schule), 1889; etc.
Literatur: Vasárnapi Újság, 1895, n. 13; B. Simon, R. J., in: Magyar Paedagogiai Szemle, 1895, S. 95; Szinnyei.
Autor: (N. Duka Zólyomi)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 41, 1984), S. 15

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Košice
  • gestorben in > Trnava
  • wirkte in > Prievidza
  • wirkte in > Košice
  • wirkte in > Neutra
  • ausgebildet in > Tyrnau
  • wirkte in > Tyrnau

Institutionen

  • war Mitglied > Piaristen (1870-1872)
  • war Schüler > Lehrerbildungsanstalt Tirnau
  • war Lehrer > Lehrerbildungsanstalt Tirnau (1877-1884)
  • war Direktor > Lehrerbildungsanstalt Tirnau (1884)