Michelič, Anton

Michelic (Michelitz) Anton, Mediziner. * Salcano (Solkan, österr. Küstenland), 10. 5. 1748; † Prag, 19. 8. 1818.

Stud. an der Univ. Wien Med., 1776 Dr. med. Unmittelbar nach der Promotion wurde er zum Prof. der Physiol. an der Univ. Prag ernannt, 1778 suppl. er einige Zeit auch die Pathol., später hielt er Vorträge über „Materia Medica“. Nach der Reform von 1786 widmete er sich ganz der allg. Pathol. und der Medikamentenlehre, 1788/89 und 1804/05 Dekan, 1803/04 Rektor. M. war auch als prakt. Arzt beliebt. In seiner bedeutendsten Arbeit, „Scrutinium hypotheseos spirituum animalium“, weist er darauf hin, daß die Hypothese von den hohlen Nerven und von der Existenz der Nervenflüssigkeit unrichtig und daß die Funktion der Nerven nur durch deren Bestand aus festen Fasern zu erklären sei.


Werke: Scrutinium hypotheseos spirituum animalium, 1782, auch dt.; etc.
Literatur: Hirsch; Wurzbach.
Autor: (E. Rozsívalová)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 28, 1974), S. 262

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Solkan
  • gestorben in > Prag