Leber, Max von

Leber Max von, Eisenbahnfachmann. * Wien-St. Veit, 11. 7. 1841; † Wien, 3. 3. 1916.

Da seine Familie 1848 auswanderte, stud. er in der Schweiz und in Frankreich, zuletzt an der École des Ponts et Chaussées in Paris. 1864 Dipl.-Ing., 1895 Dr.phil. Nach mehrjähriger Tätigkeit bei französ. Baufirmen 1871 Eintritt in den österr. Staatsdienst, 1896 in das neuerrichtete Eisenbahnmin. übernommen. 1899 Min.Rat, 1906 i.R. L. galt als Fachmann auf den Gebieten der Theorie des Brückenbaues und der Elektrotechnik, war jedoch in verschiedene dienstliche und patentrechtliche Streitigkeiten verwickelt. Dank seiner hervorragenden Sprachkenntnisse war er Delegierter bei vielen internationalen Eisenbahnkongressen.


Literatur: N. Fr. Pr. vom 4. 3. 1916; Ztg. des Ver. Dt. Eisenbahnverwaltungen, 1916, S. 267; Z. des Österr. Ing.- und Architekten-Ver. 68, 1916, S. 203; Organ für die Fortschritte des Eisenbahnwesens 53, 1916, S. 202; V. A. Wien.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 5 (Lfg. 21, 1970), S. 65f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Wien
  • gestorben in > Wien