Köppel, Karl von

Köppel Karl von, Admiral. * Capodistria (Koper, Küstenland), 11. 3. 1845; † Graz, 1. 11. 1910.

Trat 1862 als See-Eleve in die Marine ein und wurde 1862 Seekadett, 1869 Linienschiffsfähnrich, 1878 Linienschiffslt., 1890 Korvettenkapitän, 1893 Fregattenkapitän, 1897 Linienschiffskapitän, 1901 Kontreadmiral, 1904 i.R., 1908 Vizeadmiral. K., der 1864 in der Nordsee am Krieg gegen Dänemark, 1866 an der Seeschlacht bei Lissa teilgenommen hatte, war 1869–71 Adj. des Kmdt. der Marine-Akad. in Fiume, 1877/78 des Seebezirkskmdt. in Triest und machte 1878 eine Reise nach Ostasien mit, wo er auch 1893 nochmals weilte. Absolv. 1884–86 die Torpedo- und Kompaßkurse, 1885 den Offizierstaucherkurs und war in den Jahren 1890, 1893, 1894, 1897, 1900 dem Militärhafenkmdo. in Pola zugeteilt. 1896 Präses der Rollenkomm., war er 1897–1900 Verteidigungsbezirkskmdt. in Castelnuovo, 1901–04 Vorstand des Marinekontrollamtes bei der Marinesektion des Reichskriegsmin. K., vielfach ausgezeichnet, u. a. 1897 nob., galt als hervorragender Schiffskmdt. Seine Tochter Vera K. (1888–1920) war Malerin.


Literatur: Der oberste Kriegsherr und sein Stab, hrsg. von A. Duschnitz und S. F. Hoffmann, 1908 (Marine), S. 10; K. A. Wien.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 4 (Lfg. 16, 1966), S. 43

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Koper
  • gestorben in > Graz