Karpf, Fritz

Karpf Fritz, Anglist. * Marburg a. d. Drau (Maribor, Slowenien), 22. 4. 1887; † Graz, 8. 6. 1932.

Stud. an der Univ. Graz bei Luick und Pogatscher, 1911 Dr.phil. und Lehramtsprüfung aus Dt. und Engl., 1930 Priv. Doz. an der Univ. Graz. K. beschäftigte sich vor allem mit Fragen der mittelengl. und neuengl. Syntax, außerdem — im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Mittelschullehrer an den Realschulen in Bruck a. d. Mur (1912–25) und in Graz (1911/12 und 1925–32) — besonders mit Fragen der Schulreform und des Engl.-Unterrichtes an Mittelschulen.


Literatur: Grazer Tagespost vom 9. 6., Grazer Tagbl. vom 24. 6. 1932; Mitteilungsbl. des Allg. Dt. Neuphilologen-Verbandes, Jg. 3, n. 2, September 1932, S. 9; Jahresber. der 2. Bundesrealschule in Graz für das Schuljahr 1931/32, S. 3–5; Mitt. H. Karpf, Graz.
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 248f.

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Marburg an der Drau
  • gestorben in > Graz

Institutionen

  • war Lehrer > Kaiserlich-Königliche Staats-Realschule (Bruck, Mur) (1912-1915)
  • war Lehrer > Kaiserlich-Königliche Staatsrealschule in Graz