Ralli, Paolo Frh. von

Ralli Paolo Frh. von, Kaufmann. * Triest, 15. 11. 1845; † Triest, 8. 5. 1907.

Bruder des Vorigen; erbte gem. mit seinen Brüdern das väterliche Großhandelshaus (Komm.Haus) für Import und Export Ambrogio di Stefano R., eine der florierendsten Firmen Triests. 1879 wurde er in die Dion. der Riunione Adriatica di Sicurtà di Trieste berufen, bei deren Gründung (1838) sein Vater zu den Stamminvestoren gehört hatte. R. war ab 1880 Mitgl. der Triester Ind.- und Handelskammer, ab 1885 der Triester Börsendeputation und -dion. Er wirkte im Aufsichtsrat der Triester Sparkasse und der Triester Baumwollfabrik sowie als Präs. des Aufsichtsrates der Triester Sparkasse, der Triester Baumwollfabrik und der chem. Fabrik in Hrastnigg (Hrastnik, Unterstmk.). R., einige Jahre Gemeinderat in Triest und Präs. der griech.-orthodoxen Gemeinde, machte große caritative Stiftungen.


Literatur: L’Osservatore Triestino vom 10. und 31. 5. 1907; Nel primo centenario della Riunione Adriatica di Sicurtà (1838–1938), 1939, S. 240; Staatsarchiv, Triest, Italien.
Autor: (U. Cova)
Referenz: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 40, 1983), S. 405

Links

Download

Lifeline

Orte

  • geboren in > Triest
  • gestorben in > Triest